Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Vierköpfige Familie vor CO-Intoxikation gerettet

(Bild: Feuerwehr Wetter)Wetter (ots) – Es sah zuerst nach einem ganz normalen Einsatz aus, als der Rettungsdienst am frühen Samstagmorgen (02.05.2020) gegen 05:20 Uhr in Wetter (Ruhr) zu einem Notfall gerufen wurde.

Doch beim Betreten der Wohnung löste der mitgeführte CO-Warner des Rettungsteams aus und zeigte einen erhöhten Messwert an. Alle Personen – ein Erwachsener und zwei Kinder – wurden aufgefordert, sofort die Wohnung zu verlassen. Eine nicht gehfähige Person, die sich im direkten Bereich der Wohnungstür befand, wurde umgehend ins Freie gerettet. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr nach.

Anzeige

Die nach wenigen Minuten eingetroffenen Einsatzkräfte führten unter Atemschutz sofort weitere Messungen in der betroffenen Wohnung durch. Hierbei bestätigten sich die erhöhten Werte. Zeitgleich kontrollierten weitere Trupps das Gebäude, hier jedoch ohne auffällige Ergebnisse. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung, dabei fanden die Helfer vor der Balkontür einen noch warmen Holzkohlegrill.

Nach dem Lüften ergaben Kontrollmessungen keine erhöhten CO-Werte mehr. Der Feuerwehreinsatz war nach gut einer Stunde beendet. Der Rettungsdienst brachte die vier Bewohner der Wohnung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren