Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Unfall-Pkw mit großen Steinen angehoben

(Bild: Feuerwehr Bremen)Bremen (ots) – Einfallsreichtum bewiesen Ersthelfer am Montag (12.10.2020) in Bremen: Um eine eingeklemmte Person zu retten, legten sie große Steine unter einen Unfall-Pkw.

Nach Angaben der Bremer Feuerwehr ereignete sich um 11:25 Uhr ein Unfall in Fähr Lobbendorf. Anrufer berichteten, dass sich eine Person unter einem Pkw befände und eingeklemmt sei.

Anzeige

Während die Leitstelle umgehend Kräfte der Feuerwachen 1, 5 und 6, den Einsatzleitdienst sowie den Rettungsdienst alarmierte, schritten einige Ersthelfer vor Ort beherzt zur Tat. Vier Männer hoben den Vorderwagen des Unfall-Pkw um 20 bis 30 cm an und legten große Steine unten den Wagen. Dadurch konnte die verunfallte Person frei atmen.

Die wenig später eintreffende Berufsfeuerwehr ersetzte die Steine durch Hebekissen. Anschließend konnte die weitere Rettung der noch eingeklemmten Person eingeleitet und der Verletzte gerettet werden. Der Rettungsdienst brachte den schwerverletzten Patienten nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.