Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Seenotretter holen verletzten Seemann von Schlepper

(Bild: DGzRS - Archivbild)Stralsund (DGzRS) – Am Donnerstag (21.03.2019) hat sich ein Mann auf einem Schlepper vor Hiddensee schwer verletzt. Es folgte eine aufwändige Rettungsaktion auf der Ostsee.

Der Kapitän des Schleppers hatte über Funk Hilfe angefordert. Die freiwilligen Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) aus Stralsund rückten aus. Auch ein Rettungshubschrauber (RTH) von der Insel Rügen machte sich auf den Weg.

Bis zum Eintreffen der Rettungsteams wurden die Besatzungsmitglieder durch einen Notfallsanitäter der Johanniter in der Seenotleitung Bremen der DGzRS beraten und konnten so Erste Hilfe leisten.

Weitere Artikel auf rettungsdienst.de:

Kurz darauf setzte der RTH einen Notarzt und eine weitere Rettungskraft auf dem Schlepper ab. Nach einer ersten medizinischen Versorgung transportierten die Einsatzkräfte den Betroffenen auf das Deck des Seenotretters. Das Boot hatte kurz zuvor am Schlepper festgemacht.

Während der Notarzt die Behandlung des Mannes fortsetzte, brachte die Besatzung des Seenotrettungsbootes den Mann nach Parow. Dort wurde er an ein Rettungswagen-Team übergeben, das ihn in ein Krankenhaus transportierte.

Mehr Nachrichten aus dem Rettungsdienst könnt Ihr im aktuellen Rettungs-Magazin lesen.

Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: