Rettungshund „Jazz“ findet Vermissten

(Bild: RHS Bonn/Rhein-Sieg e.V.)Bonn (ots) – Teams der Rettungshundestaffel Bonn/Rhein-Sieg wurden am Freitag (03.05.2019) zur Suche nach einem Vermissten angefordert.

Die Polizei aus Bonn hatte die Staffelmitglieder im Rahmen der Suche nach einem 86-jährigen Heimbewohner aus dem Stadtteil Duisdorf zur Unterstützung angefordert. Er war um 18 Uhr vermisst gemeldet worden.

Im Zuge der eingeleiteten Suche im Nahbereich des Wohnheims sowie an bekannten Anlaufadressen konnte der Senior nicht angetroffen werden. Angesichts des Dauerregens und der niedrigen Temperaturen forderte die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei eigene Suchhunde an und bat um 22 Uhr auch die Rettungshundestaffel Bonn/Rhein-Sieg e.V. um Unterstützung.

Sofort wurden seitens des Vereins neun Teams alarmiert. Mit Erfolg: 45 Minuten später meldete die Staffelführerin Silvia Wessels, dass ihr Hund den Vermissten gefunden habe. Er war in der Nähe des Konrad-Adenauer-Damms gestürzt und lag hilflos auf dem Boden.

„Mein Hund ‚Jazz‘ hat mir angezeigt, dass wir den Pfad gehen sollen. Gut, dass wir den Mann schnell finden konnten“, freut sich Silvia Wessels, die auch 1. Vorsitzende des Vereins ist. Ein Rettungswagen brachte den Mann, der bereits unterkühlt war, in ein Krankenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: