Passantin rettet Hilflosen aus Wassergraben

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Fehmarn (ots) – Eine Passantin hat am späten Samstagabend (20.07.2019) auf Fehmarn einem hilflos im Wassergraben liegenden Mann das Leben gerettet.

Die 58-jährige Frau war gegen 23:15 Uhr mit ihrem Hund unterwegs, als sie ein Husten und ein leises Gurgeln hörte. Aufgrund der Dunkelheit war für sie nicht festzustellen, was die Ursache für die Geräusche war. Sie trat näher an die Stelle, von der das Husten kam, und sah einen im Wassergraben liegenden Mann. Dieser geriet immer wieder mit seinem Kopf unter Wasser und konnte sich offenbar allein nicht aus seiner Lage befreien.

Anzeige

Der Passantin war es nicht möglich, den Mann aus dem Graben zu ziehen. Deshalb stoppte sie einen vorbeikommenden Autofahrer und bat ihn, den Rettungsdienst und die Feuerwehr zu verständigen. Die kurz danach eintreffenden Kräfte kletterten in das knietiefe Wasser und retteten den Hilflosen über Leitern aus dem Entwässerungsgraben.

Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten den Mann vor Ort und brachten ihn anschließend in eine nahegelegene Klinik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren