Heißluftballon geriet in Unwetter

(Bild: (Symbol) Frauke Riether/pixabay.com)Bad Niedernau (ots) – Durch ein Unwetter geriet am Donnerstagabend (28.07.2022) ein Heißluftballon nahe Bad Niedernau in Probleme. Bei der anschließenden Notlandung verletzten sich drei Personen schwer.

Ab etwa 20:45 Uhr gingen bei der Polizei und in der Rettungsleitstelle mehrere Notrufe ein, die sich auf einen abgetriebenen Heißluftballon bezogen. Augenzeugen berichteten, dass das Luftfahrzeug abzustürzen drohte.

Anzeige

Die ersten Sichtungen wurden aus dem Bereich Hechingen gemeldet, später wurde der Ballon bei Mössingen und Rottenburg beobachten. Schließlich entdeckten die Einsatzkräfte den Heißluftballon gegen 21:15 Uhr nahe Bad Niedernau auf dem Boden. Offenbar war es zu einer Notlandung gekommen, bei der sich drei der zehn Insassen schwer verletzten. Die anderen trugen leichte Verletzungen davon bzw. überstanden den Unfall körperlich unversehrt.

Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung der Verletzten und brachte sie anschließend in eine Klinik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.