Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Flugzeugabsturz in Nordsachsen

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Taucha (pol) – Der 56-jährige Pilot eines einmotorigen Flugzeugs vom Typ Cirrus SR 22 TG6 meldete am Dienstag (16.07.2019) auf dem Flug von Berlin in Richtung Donaueschingen Öldruckprobleme.

Da er weder den Flughafen Leipzig-Halle noch die Notfalllandebahn in Taucha erreichen konnte, stürzte das Leichtflugzeug gegen 15:45 Uhr an einem Fallschirm nahe Taucha auf ein Feld.

Anzeige

Rettungsdienst, Polizei und die örtliche Feuerwehr waren schnell am Absturzort eingetroffen. Der Pilot gab zunächst gegenüber den Rettungskräften an, nicht verletzt zu sein. Im Rahmen der weiteren Untersuchung klagte er später doch über Beschwerden. Mit einem Rettungswagen wurde der 56-Jährige in eine Klinik gebracht.

Sowohl am Flugzeug als auch am Feld entstand nach Polizeiangaben durch den Absturz schwerer Schaden.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren