Drei Verletzte nach Schiffsunfall auf der Elbe

(Bild: (Symbol) Paul Schneider/pixabay.com)Hamburg (ots) – Auf der Elbe in Hamburg kam es am Donnerstagmorgen (17.02.2022) in Höhe Finkenwerder zu einem Schiffsunfall mit einer Personenfähre. Laut Polizei zogen sich dabei drei Personen leichte Verletzungen zu.

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Frontscheiben der knapp 30 Meter langen Fähre bei starkem Seegang durch Frontalwellen geborsten. Hierdurch strömte Seewasser in den Fahrgastraum. Der Schiffsführer setzte die Fahrt zum Schiffsanleger „Airbus“ fort, wo die Passagiere dort von Bord gingen. Ein Teil der durchnässten Passagiere soll mit der nächsten Fähre zurück zum Anleger Teufelsbrück gefahren sein, andere begaben sich zu ihrer Arbeitsstelle.

Anzeige

Zunächst war lediglich ein Verletzter (32) bekannt. Später meldeten sich zwei weitere Fahrgäste (w/47, m/35), die ebenfalls leicht verletzt worden waren. Alle hatten sich zum Betriebsarzt begeben und waren dort behandelt worden.

Der 32-Jährige war zur ambulanten Behandlung seiner Schnittverletzungen später noch mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.