Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Disponent leitet Geburt am Telefon ein

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Hamburg (ots) – Bei der Feuerwehr Hamburg ging am Donnerstagmittag (11.07.2019) über den Notruf 112 ein Hilferuf ein. Bei einer Schwangeren hatten plötzlich Wehen eingesetzt. Die Fruchtblase war geplatzt, und es war keine Zeit mehr, mit dem Taxi in ein Krankenhaus zu fahren.

Durch den so genannten Call Taker in der Leitstelle wurde sofort ein Rettungswagen zu der Adresse alarmiert. Im Notrufgespräch stellte sich heraus, dass die Geburt bereits begonnen hatte. Daraufhin eröffnete der Leitstellenmitarbeiter ein Geburtshilfeprotokoll im Einsatzleitrechner und leitete die beginnende Geburt für die Mutter telefonisch an.

Anzeige

Die eintreffenden Notfallsanitäter des Rettungswagens 22A der Feuer- und Rettungswache Berliner Tor fanden die werdende Mutter mitten im Geburtsvorgang vor und unterstützten das zur Welt kommende Kind. Um 12:03 konnte ein gesundes Mädchen abgenabelt werden. Es erhielt den Namen Ella.

Die nachgeforderte Besatzung eines Löschfahrzeugs der Berufsfeuerwehr unterstützte den Transport aus dem vierten Obergeschoss zum Rettungswagen. Die Mutter und das gesunde Mädchen wurden anschließend im Rettungswagen in eine Geburtsklinik zur Nachsorge gebracht.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren