Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Badeunfall bei Sportveranstaltung

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Radolfzell (ots) – Im Rahmen einer Sportveranstaltung rund um Radolfzell kam es am Sonntagmorgen (14.07.2019) gegen 08:00 Uhr zu einem tragischen Unfall.

Ein 57-jähriger Sportler absolvierte im Bodensee eine Schwimmdistanz, als er in der Nähe einer Wendemarke etwa 50 Meter vom Ufer entfernt plötzlich von der Wasseroberfläche verschwand. Augenscheinlich ging er im Wasser unter.

Anzeige

Sowohl die DLRG als auch die Polizei leiteten sofort eine umfangreiche Suche ein. Seitens der DLRG wurden vier Boote und 20 Kräfte eingesetzt.

An der Suche beteiligten sich auch neun Taucher, ein Rettungshubschrauber und Drohnen. Sie suchten über und unter Wasser nach dem Vermissten. Erst mithilfe von Echolot und Sonar konnte der Verunglückte um 12:45 Uhr unter Wasser lokalisiert werden. Er wurde durch Taucher der DLRG geborgen. Ein Notarzt an Bord eines der DLRG-Boote stellte den Tod des Sportlers fest.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren