Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Aufwendige Suche in der Pegnitz

(Bild: (Symbol) Lars Schmitz-Eggen)Nürnberg (ots) – Nachdem ein Mann am Montag (31.08.2020) in Nürnberg in die Pegnitz gestürzt war, fanden Taucher den Vermissten nach einer Dreiviertelstunde.

Eine Zeugin hatte gegen 14:15 Uhr beobachtet, wie ein Mann in den Fluss gefallen war. Nachdem die Person nicht mehr auftauchte, alarmierte die Frau die Rettungsleitstelle. Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei starteten daraufhin eine groß angelegte Suchaktion. Hierbei kamen neben einem Rettungshubschrauber auch Taucher der Nürnberger Berufsfeuerwehr zum Einsatz.

Anzeige

Gegen 15:00 Uhr konnten die Feuerwehrtaucher schließlich unweit der Stelle, an welcher der Mann in die Pegnitz gestürzt war, eine leblose Person unter Wasser orten. Notarzt und Rettungsdienst übernahmen unmittelbar nach dessen Bergung die Wiederbelebung des Mannes. Er musste unter laufender Reanimation zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand wird als äußerst kritisch eingestuft.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.