Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Arbeitsreiches Wochenende für Bergwacht Schwarzwald

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Kirchzarten (pm) – Seit dem vergangenen Wochenende ist der Bikepark in Todtnau wieder samstags und sonntags geöffnet. Bereits am Samstag (16.05.2020) wurde die Ortsgruppe Todtnau der Bergwacht Schwarzwald zu einem Einsatz alarmiert.

Gegen 12 Uhr erhielten die Einsatzkräfte die Information, dass ein 66-jähriger Mountainbiker an einem geänderten Streckenabschnitt gestürzt war. Mit Verdacht auf Oberschenkelfraktur wurde er vom Notarzt medizinisch versorgt und von den Bergrettern mit einer Gebirgstrage zum Rettungshubschrauber der Rega transportiert. Die Schweizer Rettungsflieger flogen ihn in eine nahegelegene Klinik.

Anzeige

Um 14 Uhr ging ein Alarm für die Ortsgruppe Obertal zur Unterstützung bei einem häuslichen Einsatz ein. Eine schwer verletzte Person musste aus dem Kellergeschoss eines Hanghauses gerettet werden. Ein Transport durch das Treppenhaus war nicht möglich. Mithilfe der Bergwacht konnte die Rettung über das nach unten steil abfallende Wiesengelände, mit der Gebirgstrage unter Seilsicherung zur nächsten Straße erfolgen.

Gegen 17:30 Uhr setzte eine Wanderin aus dem Höllental einen Notruf ab. Auf dem Jägersteig, der wegen des immer noch umherliegenden Sturmholzes im Moment nicht passierbar ist, war sie nicht weitergekommen und hatte sich im Hang verstiegen. Ihren Standort konnte sie gut beschreiben. Fünf Bergretter der Ortgruppe Hochschwarzwald holten sie aus dem Gelände und brachten sie zum nächsten Bahnhof.

Am Sonntag (17.05.2020) waren Gleitschirmflieger am Hasenhorn unterwegs, darunter auch ein Mitglied der Bergwacht. Aus der Luft konnte er beobachteten, wie der Schirm eines Streckenfliegers bei abgerissener Thermik zuklappte, dieser den Reserveschirm auslöste und in einer hohen Fichte landete. Der Bergretter der Ortsgruppe Todtnau landete zügig. Er war bereits zehn Minuten später beim Verunfallten, der unverletzt geblieben war. Mithilfe der aus Todtnau gerufenen Einsatzgruppe wurde der Gleitschirmflieger auf den Boden gebracht, anschließend auch der Schirm geborgen.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2020
Rettungs-Magazin 5/2020
100 Jahre Bergwacht Bayern+++Rettmobil 2021+++Trauma Mund-Kiefer-Verletzungen+++Rettungsdienst-Rallyes+++DRK Wezlar+++Bundeswehr Transporthubschrauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.