14-Jähriger stirbt auf Bahnübergang

(Bild: (Symbol) Uwe Miethe/Deutsche Bahn AG)Senden (pol) – Am Montagnachmittag (07.03.2022) kurz nach 16:00 Uhr kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang in Senden zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 14-jähriger überquerte laut Polizei mit seinem Fahrrad an einem unbeschrankten Bahnübergang die Gleise. Augenzeugen berichteten, dass der 14-Jährige nicht auf den Zugverkehr achtete und daher einen herannahenden Zug übersah. Der Zug erfasste den Jugendlichen, welcher vor Ort verstarb.

Anzeige

Aufgrund von zahlreichen Schaulustigen musste die Unfallstelle durch die Feuerwehr Senden mit Sichtschutzwänden abgeschirmt werden. Fahrgäste im Zug wurden durch den Unfall nicht verletzt. Sie mussten den Zug noch vor Ort verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.