Krankletterer rufen Höhenrettung auf den Plan


Leipzig (pol) – Zwei Jugendliche, die in der Innenstadt von Leipzig am Sonntag (31.05.2015) an einem Kran hochkletterten, mussten von den Höhenrettern der Feuerwehr gerettet werden.

Die beiden 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen versuchten gegen 18:00 Uhr, einen Baukran zu erklimmen. Sie hatten laut Polizei umfangreiches Graffiti-Material bei sich. Nachdem die Krankletterer bemerkt wurden, rückten Polizei, ein Rettungswagen und die Feuerwehr an. Der Bereich rund um den Kran wurde weiträumig abgesperrt.

Höhenretter der Leipziger Berufsfeuerwehr brachten die Sprayer sicher und unverletzt auf den Boden zurück. Laut Polizei erhielten sie eine Anzeige wegen Hausfriedenbruchs. Eventuell folgt noch eine Rechnung der Feuerwehr wegen des Höhenrettungseinsatzes.

Die Polizei vermutet, dass die Jugendlichen eventuell den Trubel rund um die 1000-Jahr-Feierlichkeiten Leipzigs für ihre gefährliche Aktion nutzen wollten. Bis kommendem Sonntag (07.06.2015) sind in der Innenstadt Leipzigs diverse öffentliche Veranstaltungen geplant.

(02.06.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?