Frankfurt: Familienvater schlägt auf Helfer ein

Frankfurt/Main (ots) – Ein 41-Jähriger hat am Sonntag (01.10.2017) in Frankfurt Rettungskräfte zusammengeschlagen, die er selbst wegen seines verletzten Sohnes angefordert hatte.

Um 18.50 Uhr ging der Notruf in der Zentralen Leitstelle Frankfurt ein. Ein Familienvater bat um Hilfe für seinen verletzten Sohn (14).

Nachdem der Disponent erste Rückfragen stellte, wurde der Anrufer plötzlich aggressiv. Er beleidigte und bedrohte den Disponenten. Laut „Frankfurter Neue Presse“ kündigte er an, er werde ganz Frankfurt anzünden. Der Mitarbeiter der Leitstelle alarmierte einen RTW und eine Polizeistreife zur Sicherheit der Kräfte.

Der Rettungswagen traf als erstes vor der Wohnung der Familie ein. Kaum war er zum Stehen gekommen, riss der 41-Jährige die Fahrertür auf, schrie die Besatzung an und schlug dem Fahrer mehrfach ins Gesicht. Unter Drohungen und Beleidigungen verletzte er danach auch den Beifahrer.

Die Rettungskräfte schafften es zum Sohn des Mannes zu gelangen. Sie versorgten das Kind und bereiteten den Transport, zusammen mit der Mutter, in ein Krankenhaus vor. Zu dem Zeitpunkt traf die Polizei ein. Der Vater bedrohte nun die Beamten, schrie sie an und beleidigte sie mehrfach. Nach der Durchführung polizeilicher Maßnahmen entließen die Beamten ihn jedoch.

Durch die Mutter in Kenntnis gesetzt, machte der Vater sich nun auf den Weg in das Krankenhaus. Dort angelangt, geriet er wieder in Rage und rief abermals die Polizei auf den Plan.

Nachdem Polizeibeamte ihm einen Platzverweis erteilten und er sich aggressiv dagegen wehrte, nahmen sie ihn fest. Ein Alkoholtest ergab 1,2 Promille. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung. Der 41-Jährige äußerte sich der Polizei gegenüber, die ärztliche Behandlung seines Sohnes sei ihm nicht schnell genug gegangen.

(04.10.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wie kann so jemand nicht sofort festgesetzt werden? Ich verstehe das Verhalten der Polizei nicht!

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Genauso verstehe ich jedoch auch das Verhalten der RTW Besatzung nicht.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: