RKiSH stellt auf Medumat Transport um


Heide (RKiSH) – Die Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) hat nach Abschreibung der bisherigen Beatmungsgeräte die Flotte modernisiert und sich im Rahmen einer Ausschreibung für den „Medumat Transport“ der Firma Weinmann entschieden.

Spezielle Beatmungsmuster, aber im Besonderen die Möglichkeit, innerhalb weniger Sekunden durch voreingestellte Parameter für Erwachsene, Kinder und Kleinkinder die Beatmung an die Patienten anpassen zu können, sowie eine intuitive Bedienerführung hätten die Verantwortlichen der RKiSH dazu bewogen, sich für den „Medumat Transport“ zu entscheiden.

Das Gerät kombiniere moderne Beatmungsmodi aus der Intensivmedizin mit den Anforderungen der präklinischen Notfallmedizin und könne somit vom Notfallort bis zur Übergabe in der Klinik unterbrechungsfrei eingesetzt werden, teilte die RKiSH mit.

Jetzt seien umfangreiche Schulungen und Einweisungen auf dem neuen Gerät erforderlich, damit jeder der über 600 hauptamtlichen Mitarbeiter die richtige Bedienung erlerne. In mehr als 60 Veranstaltungen wurde bereits ein Großteil des Personals in die neue Technik eingewiesen. Weitere Termine sollen folgen.

Die Beschaffung der Geräte erfolgte zusammen mit der Stadt Kiel und dem Kreis Schleswig-Flensburg, die in naher Zukunft ebenfalls ihren jeweiligen Fuhrpark auf „Medumat Transport“ umstellen werden.

(Foto: RKiSH)

8 Responses to “RKiSH stellt auf Medumat Transport um”

  1. Matthias on November 28th, 2012 13:51

    …oh, schön, trotz Millionendefizit?
    Staat sei Dank!

  2. doggi on November 29th, 2012 09:00

    @ Matthias… na klar….wir bezahlen es ja. Kommunal sei Dank !

  3. Tobias on November 30th, 2012 08:02

    @Matthias Millionendefizit? Wo haste denn den Mist her? Ich hoffe Du beziehst dich nicht auf den Herrn aus Segeberg, der versucht mit solchen Aussagen seinen Mitarbeitern Angst einzujagen und die eigenen Unzulänglichkeiten zu überblenden um am Ball bleiben zu können!? Vorsichtig ausgedrückt ist das mit dem Millionendefizit Blödsinn.

    @doggi „Kommunal sie Dank !“ Soll das heißen, dass die kummunalen Träger die RKiSH subventioniert? Auch das ist (vorsichtig ausgedrückt) Blödsinn! Da fließt AFAIK kein Euro.

  4. doggi on November 30th, 2012 09:36

    @Tobias: das habe ich auch nie behauptet. Aber durch die Gesellschafterstruktur ist die Kreditwürdigkeit nahezu unbegrenzt.,

  5. Tobias on Dezember 8th, 2012 11:38

    @doggi Falsch! Die Kreditinstitute erkennen die Gesellschafterstruktur nicht an und richten sich beim Kreditrahmen nur nach der Bilanz und dem „Geschäftsmodell“.

  6. doggi on Dezember 10th, 2012 10:24

    selbsverständlich Tobias

  7. Tobias on Dezember 12th, 2012 09:00

    Naja, Du drehst Dir deine Aussagen so zu recht, wie es gerade passt.
    „wir bezahlen es ja. Kommunal sei Dank !“ Bedeutet also nicht das da Geld fließt sondern, dass der Kreditrahmen hoch ist? Aha…
    Da macht es wohl keinen Sinn weiter zu diskutieren.
    Auf welcher Grundlage basiert Deine Skepsis zu meiner Aussage? Du kennst meine Position nicht, weist aber sehr wohl, dass Du keine Einblicke hast (hättest Du die, würdest Du nicht so etwas schreiben).
    Gegen ins Blaue spekuliert kann man nicht an argumentieren.

  8. doggi on Dezember 12th, 2012 11:30

    ok Tobias….

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?