Mehr Sicherheit am Bahnübergang


ISIS Lane Lights (Foto: EBE-Solutions)Wien (rd.de) – Wenn es an Bahnübergängen zum Unfall kommt, sind die Folgen meist schwerwiegend. In Österreich wurde eine interessante Lösung entwickelt, um den Unfallschwerpunkt Bahnübergang zu entschärfen.

Eisenbahnkreuzugen sollen besser abgesichert werden – und das zuverlässig bei möglichst geringen Rüstkosten. Das Projekt ISIS – „Intelligentes System zur Identifikation und Signalisierung“ gewann den österreichischen Staatspreises für Verkehr und kann einen praktikablen Lösungsansatz bieten.

Das System erfasst die Verkehrslage und warnt durch LED-Lichtsignale. Neben einem LED-Wechselverkehrszeichen, um die Aufmerksamkeit der Autofahrer zu erhöhen, kommen noch die ISIS „Lane-Lights“ hinzu. Diese erzeugen eine leuchtende Bodenmarkierung, ähnlich einer auf den Asphalt gemalten Schranke. Die Stromversorgung erfolgt über eine Photovoltaik-Komponente. Damit ist die Anlage autark und erfordert weder Grabungsarbeiten noch eine Stromzuführung.

Bisher hat die Firma EBE-Solutions aus Wien 40 Bahnübergänge mit derartigen Warnsystemen ausgerüstet, an denen die praktische Wirkung der Unfallvermeidung untersucht werden soll.

Mehr Info: www.ebe-solutions.at

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?