Logic Instrument unterstützt Rettung in Österreich


FieldbookSalzburg (pm) – Österreichisches Rotes Kreuz, A1 Telekom Austria und die Firma Logic Instrument digitalisieren die Steuerung von Notfalleinsätzen im Landesverband Salzburg. Hierfür werden jetzt alle Rettungsfahrzeuge mit neuen Tablet-PCs ausgerüstet.

Das ÖRK digitalisiert bereits seit fünf Jahren seine Abläufe bei den Rettungseinsätzen. Insgesamt wurden im Jahre 2012 60 Rettungsfahrzeuge mit dem Tablet-PC Fieldbook A1 ausgerüstet und damit unmittelbar mit dem Einsatzleitsystem gekoppelt. So haben die Einsatzkräfte mobil Zugriff auf Informationen über Unfallort und -art. Integriert ist ein Navigationssystem, mit dem die Fahrzeuge ohne Umwege zum Einsatz geleitet werden.

Bereits 2005 hat das ÖRK in Salzburg begonnen, Kommunikation zwischen Rettungsleitstelle und Einsatzmittel zu digitalisieren. Die damals verwendeten Tablet-PCs entsprechen heute aber nicht mehr den Anforderungen bzw. dem aktuellen Stand der Technik. Daher mussten die Salzburger eine neue Tablet-PC Lösung suchen.

Bereits 2011 hat der ÖRK-Landesverband Salzburg eine Komplettlösung zur Digitalisierung von Rettungseinsätzen getestet. An der Entwicklung waren drei Unternehmen beteiligt:

• Der ÖRK-Landesverband verfolgt das Ziel, die Rettungseinsätze digital und mobil steuern zu können.
• Die A1 Telekom Austria entwickelt das System, um das zentrale Leitsystem mit mobilen Endgeräten zu verbinden, und übernimmt mit dem so genannten Desktop-Service die technische Betreuung der Geräte.
• Logic Instrument, Hersteller robuster und mobiler Computer, liefert mit dem Fieldbook A1 die passenden Endgeräte inklusive Halterungen und sorgte für die geforderten Konfigurationen und Anpassungen.

Nach dem erfolgreichen Test wurde jetzt entschieden, das Verfahren flächendeckend zum Einsatz zu bringen.

(Foto: Logic Instrument)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?