Defibrillatoren am Köln-Bonn Airport


Köln (pm) – Bei einem plötzlichen Herzstillstand zählt jede Sekunde. Deshalb wurden kürzlich für die schnelle Hilfe am Flughafen Köln/Bonn je ein Defibrillator gut sichtbar an den Info-Schaltern in den Terminals 1 und 2 installiert.

Die automatisierten externen Defibrillatoren sind gut sichtbar in einer Box angebracht und mit Kurzanweisungen versehen.

„Der Ersthelfer muss nur zwei Elektroden auf den Körper des Betroffenen kleben und erhält dann die Arbeitsanweisungen vom Gerät“, erläutert der technische Einsatzleiter und Sachbereichsleiter Rettungsdienst bei der Flughafenfeuerwehr, Uwe Kastner, die Funktionsweise. „Niemand kann damit einen Schaden anrichten, da dieser automatisierte externe Defibrillator nur auf ein Krankheitsbild, den Herzstillstand mit Kammerflimmern, reagiert.“

Das Personal an der Flughafen-Information wurde in den Umgang mit den beiden Laien-Defibrillatoren eingewiesen. Bei der Entnahme der Geräte wird der Rettungsdienst der Flughafenfeuerwehr sofort alarmiert.

(Foto: Köln Bonn Airport)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?