Schwierige Rettung: Treppenhaus zu eng, Drehleiter nicht einsetzbar


Baden-Baden (rd.de) – Im Baden-Badener Stadtteil Sandweier hat sich am Donnerstagmorgen (03.03.2016) eine Frau bei einem Sturz im Dachgeschoss eines Wohnhauses schwere Verletzungen am Fuß zugezogen. Sie sollte vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Allerdings stellten die Platzverhältnisse an der Einsatzstelle die Kräfte vor große Probleme. 

Eine Patientin konnte wegen der Enge im Haus auch nicht per Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet werden. Symbolfoto: Markus Brändli

Eine Patientin konnte wegen der Enge im Haus auch nicht per Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet werden. Symbolfoto: Markus Brändli

Das Treppenhaus war für eine Trage zu eng. Daher alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr mit einer Drehleiter zur Rettung der Verletzten. Doch auch hierfür reichten die knappen Platzverhältnisse nicht aus. Nach Angaben der Polizei musste die Frau schließlich vom Notarzt narkotisiert und unter großen Anstrengungen der Helfer durch das Treppenhaus zum Rettungswagen gebracht werden.

(03.03.2016)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?