Zwei Verletzte nach Pkw-Brand


Münster (BF) – Durch den Rauch zweier brennender Pkw sowie eines Motorrades wurden am frühen Pfingstmontag (20.05.2013) zwei Personen an der Tibusstraße in Münster verletzt.

Das Feuer war gegen 04:55 Uhr von Anwohnern in einer offenen Garage unterhalb eines Wohngebäudes entdeckt worden. Der an den Fassaden aufsteigende Qualm drohte über Fenster in das Gebäude einzudringen und sorgte so für eine Gefährdung der Bewohner.

Eine Person wurde durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte aus dem Gebäude geführt. Die übrigen Bewohner des Gebäudes befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits auf der Straße. Die Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben und von einem Notarzt untersucht. Zwei Personen mussten mit Verdacht einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden. 

Die brennenden Fahrzeuge wurden durch drei Trupps mit einem C-Rohr sowie einem Schaumrohr gelöscht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten sie dazu unter Atemschutz vorgehen. Des Weiteren wurden die Wohnungen vorsorglich durch die Einsatztrupps kontrolliert.

Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt und zwei RTW an diesem Einsatz beteiligt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?