Zollbeamter von Lastwagen überrollt


Bad Reichenhall (BRK/ml) – Ein 58-jähriger deutscher Zöllner ist am Montagabend am Grenzübergang Walserberg aus bisher ungeklärter Ursache von einem türkischen Sattelzug überrollt und tödlich verletzt worden.

Der Beamte hatte gegen 19.15 Uhr gerade die Abfertigung eines türkischen Sattelzugs vor der Ausreise nach Österreich abgeschlossen, woraufhin der 30-jährige Kraftfahrer aus Ankara seine Zugmaschine in Bewegung setzte und den 58-Jährigen überfuhr, der sich offensichtlich hinter dem Anhänger der Zugmaschine befand. Ersthelfer und Einsatzkräfte des Roten Kreuzes konnten den Mann nicht mehr retten.

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen aus Bad Reichenhall und Salzburg, dem Reichenhaller Notarzt und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche verstarb der 58-Jährige noch am Unfallort. Der 30-jährige Trucker erlitt einen Schock und wurde notärztlich versorgt, verweigerte aber die Fahrt ins Krankenhaus.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Unfallhergang auf. Der Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes kümmerte sich um die Angehörigen des verstorbenen Freilassingers. Zur Klärung des Unfallhergangs und der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben sowie eine Obduktion angeordnet. Gegen den türkischen Kraftfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

(Foto: BRK BGL)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?