Wohnhausexplosion in Bergneustadt


Bergneustadt (ots/rd.de) – Gestern Morgen, gegen 09:30 Uhr, kam es in Bergneustadt-Pernze aus noch ungeklärter Ursache zu einer Explosion. Das Wohnhaus ist komplett zusammengebrochen. Zum Zeitpunkt der Explosion befanden sich vier Männer im Alter von 19 bis 47 Jahren im Gebäude.

Die beiden Jüngeren konnten leicht verletzt geborgen werden. Die zwei weiteren Personen wurden von Gebäudeteilen verschüttet. Es bestand jedoch ein Klopfkontakt zu den Einsatzkräften. Schließlich konnte noch ein 47-jähriger Mann schwer verletzt aus den Trümmern des Einfamilienhauses gerettet werden.

Erst nach Stunden wurde der vermisste 45-Jährige gefunden. Um die Person zu bergen, war es erforderlich, die Reste des Dachstuhls mit einem schweren Kranwagen anzuheben. Allerdings konnte der Mann nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden.

Über die Ursache der Explosion ist noch nichts bekannt. Es wurde kein Gasaustritt festgestellt. Die Detonation war so heftig, dass an umliegenden Häusern Fensterscheiben zu Bruch gingen und Dächer teilweise abgedeckt wurden.

Vor Ort waren über 150 Kräfte im Einsatz, darunter Feuerwehr, Polizei, THW, Rotes Kreuz und Suchhunde.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?