Vierjähriger Junge von Statue erschlagen


Köln (pol) – Unter noch ungeklärten Umständen ist gestern Nachmittag ein Kleinkind in der Kölner Innenstadt zu Tode gekommen.

Nach ersten Ermittlungen hatte der vierjährige Junge gegen 17.20 Uhr im Innenhof eines Hauses am Hansaring gespielt, als sich aus bislang ungeklärter Ursache eine etwa zwei Meter hohe Stahlstatue von einer Platte löste. Die Statue stürzte um und begrub das Kind unter sich. Trotz Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt verstarb der Vierjährige noch am Unglücksort.

Für die Betreuung der Angehörigen ist ein Notfallseelsorger der Feuerwehr eingesetzt.
Die Polizei Köln hat zur Klärung der näheren Umstände ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?