Vier zum Teil schwer Verletzte bei Unfall auf glatter Straße


Nordkehdingen (ots) – Im nördlichsten Teil des Landkreises Stade (Niedersachsen) kam es in der Nacht zu Sonntag zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuginsassen zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Gegen 03:15 h befuhr eine 18-jährige Lupofahrerin aus Hammah die Landesstraße 111 in Süderdeich-West. Am Ausgang einer Linkskurve kam die junge Frau aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, drehte sich, geriet in den Seitenraum, überschlug sich dort und blieb schließlich in einem angrenzenden Obsthof liegen.

Bei dem Unfall wurden die 18-Jährige und ihre 17-, 36- und 49-jährigen Mitfahrer zum Teil schwere Verletzungen. Sie mussten nach der Versorgung durch Notärzte und Rettungsfachkräfte aus dem Landkreis Cuxhaven und Stade mit drei Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden.

Die Feuerwehren aus Freiburg und Balje rückten mit zirka 50 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle an, leuchteten den Bereich aus, sicherten das Unfallfahrzeug gegen auslaufende Kraftstoffe ab, unterstützten den Rettungsdienst bei der Rettung der Patienten und halfen der Polizei bei der Verkehrsregelung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?