Verkehrsunfall mit Notarztfahrzeug – zwei Verletzte


Fürth (ots) – Gestern Nachmittag ereignete sich in Horbach (Lkrs. Fürth) ein Verkehrsunfall mit einem Notarztwagen, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Außerdem entstand hoher Sachschaden.

Kurz nach 13.00 Uhr fuhr ein Notarztwagen, besetzt mit drei Personen (1 Notarzt, zwei Assistenten) unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten die Nürnberger Straße in Richtung Langenzenn-Zentrum. Auf Höhe der OMV-Tankstelle in Horbach überholte der Einsatzwagen mehrere Fahrzeuge, als eine 30-Jährige mit ihrem BMW plötzlich nach links abbog. Nach bisherigen Ermittlungen wollte sie in die Tankstelle einfahren.

Es kam trotz Vollbremsung des NAW-Fahrers (39) zur Kollision beider Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der BMW gegen die Benzinpreisanzeige der Tankstelle und beschädigte diese erheblich. Die PKW-Fahrerin wurde mit Verletzungen geborgen und in ein Krankenhaus gebracht. Der auf dem Beifahrersitz des Einsatzfahrzeuges sitzende Notarzt (30) wurde ebenfalls leicht verletzt und musste behandelt werden. Der Fahrer sowie ein im Fond sitzender Assistent (31) blieben unverletzt.

Der Sachschaden an den beteiligten Pkw sowie an der Benzinpreisanzeige beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Zehntausend Euro.

Unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe der Kraftwagen gebunden und entsorgt. Während der Verkehrsunfallaufnahme durch die PI Zirndorf wurde der Verkehr um die Unfallstelle geleitet. Es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

6 Responses to “Verkehrsunfall mit Notarztfahrzeug – zwei Verletzte”

  1. Sani0815 on Februar 25th, 2011 11:58

    sollte eine RD-Zeitschrift nicht wissen, wo der Unterscheid zwischen einem NEF und einem NAW ist?

  2. Mario Gongolsky on Februar 25th, 2011 14:54

    Ein Arzt und zwei Assistenten, klingt nach NAW, oder? Die Polizei-Meldung spricht von einem Notarztfahrzeug.

  3. Fürther on Februar 26th, 2011 16:42

    Es handelte sich um ein NEF de KV Fürth das mit einem Fahrer (nicht zwangsläufig Rettungsassitent), einem Notarzt, sowie einem Praktikant besetzt war.
    Also was sich so rumgesprochen hat auf der Wache wurde keiner der Besatzungsmitglieder verletzt, der NA ist anschließend mit dem nachfolgendem RTW sofort weiter an die Einsatzstelle gefahren.

  4. ASBRettSan on Februar 27th, 2011 00:06

    Einigen wir uns auf „Tatütata?“ Man kann sich echt über alles aufregen. Frag mich wie solche Menschen durchs Leben gehen. Ob es jetzt n NAW oder n NEF war, schlimm ist es allemal. Und ich wünsche den Kollegen schnelle Genesung.

  5. RettAss112 on Februar 27th, 2011 12:58

    Seit wann sind NEF’s mit zwei RA’s besetzt? Ich denke es handelt sich wirklich um ein NAW 😉

  6. Mario Gongolsky on Februar 27th, 2011 16:08

    Danke für die Info aus Fürth

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?