Unwetterfront hielt Einsatzkräfte auf Trab


Bonn (rd.de) – Die gestrige Unwetterfront mit Sturmböen erstreckte sich in Nord-Süd-Richtung auf einer Länge von fast 600 Kilometern und überquerte Deutschland von West nach Ost. Neben moderaten Sachschäden, wurden mehrere Personen verletzt. Ein Jäger starb im Wald.

Alle Hände voll zu tun, hatte die Freiwillige Feuerwehr in Goch, nahe der Grenze zu den Niederlanden. Von etwa 18:30 Uhr bis gegen Mitternacht waren 160 Feuerwehrleute mit allen 22 Fahrzeugen im Einsatz. Nach Zeugenaussagen hatte eine Windhose in der Innenstadt getobt. Zwei Personen wurden verletzt: In Kessel wurde eine 15-jährige Jugendliche von einem Ast am Kopf getroffen. Der Rettungsdienst brachte sie mit Schädelverletzungen ins Krankenhaus. Zum Glück nur leichte Blessuren trug die Beifahrerin eines Autos in der Innenstadt davon, als ein
Baum auf die Windschutzscheibe des Fahrzeuges schlug. An einem Wohnhaus an der
Dr. Rütten – Straße hob die Windhose das komplette Dach ein Stück ab, es
setzte sich versetzt wieder auf die Mauern.

In Nordhessen war der Schwalm-Eder-Kreis am stärksten betroffen. Hier rückte die Feuerwehr zu insgesamt 54 Einsätzen aus. 610 Einsatzkräfte der Feuerwehr kamen zum Einsatz. Weiterhin meldete die Polizeidirektion Schwalm-Eder drei leicht verletzte Personen. Ein Fußgänger in Guxhagen wurde von einem herumfliegenden Ast getroffen. In den anderen zwei Fällen stürzten ein Fahrradfahrer und ein Motorradfahrer auf regennasser Fahrbahn.

Eine getötete Person wird aus dem nordhessischen Werra-Meißner-Kreis gemeldet. Hier rief ein 49-jähriger Jäger aus Fuldabrück bei der zuständigen Feuerwehrleitstelle an und meldete seinen Jägerkollegen als vermisst. Bei den Suchmaßnahmen der Beamten der Polizeistation Hessisch Lichtenau und der Freiwilligen Feuerwehr konnte der 72-jährige Jäger gegen 23:45 Uhr leider nur noch tot aufgefunden werden. Er wurde unter einem umgestürzten Baum im Bereich des Hellkopfsees aufgefunden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

(15.07.2010)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?