Tödlicher Unfall auf der A9


Garching (pol) – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern gegen 12.00 Uhr auf der A 9 kurz vor der Autobahnausfahrt Garching Süd in Richtung München.

Ein 23-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die A 9 in Richtung Süden. Aus ungeklärter Ursache touchierte der aus dem Kreis Warendorf stammende Mann die linke Seite eines vor ihm fahrenden VW Passat. Hierdurch kam der Ford nach links ab, prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke und schleuderte dann zurück auf die Fahrbahn. Hierbei kollidierte er nochmals mit einem vorbeifahrendem Taxi.

Durch den Unfall wurde der Ford Fahrer so schwer verletzt, dass er trotz versuchter Reanimation noch an der Unfallstelle verstarb. Der Lenker des Taxis, ein 52-jähriger Münchner, wurde leicht verletzt, der 49-jährige Fahrer des VW Passat blieb unverletzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?