Tödlicher Arbeitsunfall


Knetzgau (pol) – Am Dienstagnachmittag ist es auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebes zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein LKW-Fahrer wurde von einem Radlader erdrückt.

Gegen 13.20 Uhr hatte ein 56-Jähriger mit seinem Lastkraftzug Altpapier angeliefert und im Hof des Unternehmens abgekippt. Der Abtransport des Wertstoffes in die Lagerhalle erfolgte anschließend durch einen Arbeiter mit dem firmeneigenen Radlader.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Lkw-Fahrer an der Rückseite seines Aufliegers gestanden. Vermutlich wollte er die Bordwand wieder verriegeln. Dabei erfasste ihn der rückwärts fahrende Radlader und quetschte den Mann zwischen den beiden Fahrzeugen ein.

Der 56-Jährige wurde dabei schwer verletzt und noch am Unglücksort durch Notarzt und Rettungsdienst versorgt. Anschließend erfolgte seine Einlieferung in ein Krankenhaus. Dort ist der Mann eine knappe Stunde nach dem Unfall seinen Verletzungen erlegen.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?