Titisee-Neustadt: Innenminister Reinhold Gall dankt Einsatzkräften


Stuttgart (pm) – Innenminister Reinhold Gall hat in einem persönlichen Brief den Helfern bei der Brandkatastrophe in Titisee-Neustadt vom 26. November 2012 für ihren Einsatz gedankt.

„Ich danke allen, die sich bei dem schrecklichen Brand in Titisee-Neustadt selbstlos in den Dienst ihrer Mitmenschen gestellt haben. Sie alle haben an diesem Nachmittag Herausragendes, teilweise sogar Übermenschliches geleistet. Sie konnten Menschen aus dem brennenden Gebäude retten, haben Verletzte versorgt und in der Seele getroffene Menschen betreut“, betonte Gall. Die tragischen Ereignisse würden auch bei den Helfern immer wieder Erinnerungen hervorrufen.
Auch sie seien von den Geschehnissen persönlich betroffen. „Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie die schrecklichen Ereignisse bald vergessen können und dass Sie aus der Erinnerung an diesen Tag Zuversicht und Kraft schöpfen mögen, auch in Zukunft anderen zu helfen“, schreibt der Innenminister an die Einsatzkräfte.

Gall weiter: „Der verheerende Brand hat unsägliches Leid gebracht. 14 Menschen haben ihr Leben verloren. Sie konnten sich selbst nicht retten und auch die Einsatzkräfte hatten keine Chance, das Schlimmste zu verhindern. Bei allem Leid dürfen wir nicht vergessen, dass 87 Personen gerettet werden konnten. Das sollte uns ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht sein.“

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?