Starthilfe endete im Rettungswagen


Plauen (pol) – Gesternabend kam es beim Versuch Starthilfe zu leisten zu einem tragischen Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.
Eine 22-Jährige stand aufgrund eines technischen Defektes ihres Renault am rechten Fahrbahnrand der Liebknechtstraße mit eingeschaltetem Warnblinklicht. Um Starthilfe zu geben, stellte sich eine 51-Jährige mit ihrem Pkw Kia entgegen der Fahrtrichtung vor den Renault.

Ein 70-jähriger Opel Fahrer befuhr ebenfalls die Liebknechtstraße stadtauswärts, erkannte den Renault nicht und fuhr auf diesen auf. Durch den Anprall wurde der Renault auf den Kia geschoben und die 51-Jährige, die mit den Starthilfekabeln zwischen den Fahrzeugen stand, eingeklemmt.

Sie wurde dabei schwer und die Renault Fahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.600 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?