Stadtbahnunfall – Frau musste wiederbelebt werden


Hannover (BF) – Gestern Abend wurde eine 27-jährige Frau auf der Podbielskistraße von einer Stadtbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Gegen 18.10 Uhr meldeten Anrufer über den Notruf der Feuerwehr einen Personenunfall mit einer Stadtbahn auf der Podbielskistraße in Höhe der Haltestelle Klingerstraße. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, einen Feuerwehrkran, ein Spezialfahrzeug für die technische Hilfeleistung sowie zwei Rettungswagen und eine Notarzteinsatzfahrzeug.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass die Frau nicht eingeklemmt war. Durch den Unfallhergang wurde die Frau jedoch so lebensgefährlich verletzt, dass sie durch den Rettungsdienst der Feuerwehr wiederbelebt werden musste. Mit schweren Verletzungen wurde die Frau ins Krankenhaus transportiert. Der Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock und wurde vom Rettungsdienst betreut.

Während der Rettungsmaßnahmen musste die Bahnstrecke gesperrt werden, die Verkehrsbetriebe richteten einen Busersatzverkehr ein. Die Unfallursache wird von der Polizei ermittelt.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 10 Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?