Schwerer Unfall mit Notarztfahrzeug


Wolfsburg (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden gestern Vormittag (11.8.09) eine 38 Jahre alte Pkw-Fahrerin und die Besatzung eines Notarzt-Einsatzfahrzeuges (NEF) leicht verletzt.

Das NEF, ein VW Tiguan, und der Pkw, ein VW Fox wurden total beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Unfallstelle wurde zur Verkehrsunfallaufnahme für 90 Minuten zum Teil gesperrt.

Der 39-jährige Fahrer des NEF war zusammen mit dem 38-jährigen Notarzt mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem internistischen Notfall. Auf der Röntgenstraße kam es im Bereich der Einmündung zur Albert-Schweitzer-Straße zu einem Zusammenstoß mit der 38-jährigen Fox-Fahrerin. Die Mitarbeiterin des Diakonischen Werks Wolfsburg, die nach links in die Albert-Schweitzer-Straße abbiegen wollte, wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr mit Hilfe einer Rettungsschere befreit werden.

Obwohl leicht verletzt, kümmerten sich Fahrer und Arzt des NEF zunächst um die schwer Verletzte, bevor hinzukommende Rettungssanitäter die Versorgung übernahmen und die leicht Verletzten zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht wurden.

Die Unfallforschung des Volkswagen AG unterstützte die polizeilichen Ermittlungen. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

One Response to “Schwerer Unfall mit Notarztfahrzeug”

  1. Michael Klöpper on August 13th, 2009 11:28

    Nach dem Unfall kritisieren Anwohner in einem Medienbericht das Tempo der Rettungskräfte bei Alarmfahrten. Zitat: „Die fahren hier zum Teil 120. Das ist eine hohe Gefährdung für andere“. Quelle:

    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2165/artid/10776499

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?