Schwerer Schiffsunfall mit tödlichem Ausgang


Oberhausen (pol) – Am Mittwochabend um kurz vor 22.00 Uhr, kollidierte auf dem Rhein-Herne-Kanal das Ruderhaus eines Tankschiffs mit der Unterkante der Konrad-Adenauer-Brücke.

Um 21.50 Uhr war das Tankmotorschiff „Vestland“ aus Rotterdam, leer auf der Fahrt in Richtung Norden, als es aus noch unbekannter Ursache mit seinem Ruderhaus gegen die Unterkante der Konrad-Adenauer-Brücke in Oberhausen stieß.

Dadurch wurde das Ruderhaus abgerissen und in den Kanal abgeschoben. Der 58-jährige Steuermann wurde samt Ruderhaus mit unter Wasser gezogen und ertrank. Der 54-jährige Schiffsführer wurde schwer verletzt ins Evangelische Krankenhaus eingeliefert, in dem er mit einem Beinbruch stationär verblieb.

Am Schiff entstand erheblicher Sachschaden. Der Rhein-Herne-Kanal bleibt gesperrt, bis das Ruderhaus am 26.11.09 im Verlauf des Vormittags durch das Wasserschutzpolizei geborgen werden kann.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?