Schüler hantiert mit Schwarzpulver auf Schulhof


Ober-Ramstadt (ots) – Nach einer Explosion auf dem Schulhof der Lichtenbergschule in Ober-Ramstadt sind am Mittwoch eine Schülerin und drei Schüler mit leichten Schnittverletzungen und Verdacht eines Knalltraumas in ein Krankenhaus nach Darmstadt gebracht worden. 

Zwei weitere Schüler hatten ebenfalls über Ohrgeräusche geklagt und vorsorglich einen Arzt in Ober-Ramstadt aufgesucht.

Nach den ersten Feststellungen ereignete sich der Vorfall kurz vor 12.00 Uhr auf dem Pausenhof, als ein 15 Jahre alter Schüler mit Schwarzpulver hantiert hatte. Seinen ersten Angaben zufolge habe er dies aus einem Böller von zu Hause mitgebracht. Eine brennende Zigarettenkippe habe schließlich zur Explosion geführt. Ob möglicherweise andere Chemikalien mit im Spiel waren, wird derzeit von der Polizei untersucht.

Die 14 bis 16 Jahre alten Schüler kommen aus Ober-Ramstadt, Mühltal sowie Fischbachtal und besuchen die Lichtenbergschule. Unter den Verletzten war auch der 15 Jahre alte Verursacher.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?