Säure ins Gesicht gespritzt


Lübeck (ots) – Auf dem Betriebshof der Entsorgungsbetriebe Lübeck an der Kanalstraße kam es am Dienstag (15.01.2013) gegen 12.15 Uhr zu einem Betriebsunfall mit säurehaltiger Flüssigkeit.

Ein 48-jähriger Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe wollte eine mit Säure gefüllte Plastikflasche in den dafür vorgesehenen Gefahrstoffbehälter legen. Beim Öffnen des Spannrings hob sich der unter Druck stehende Deckel des Behälters plötzlich, sodass dem Mann eine säurehaltige Flüssigkeit ungeschützt ins Gesicht und seine Augen spritzte.

Der Rettungsdienst versorgte ihn vor Ort und brachte den Mann mit einem Rettungswagen in die Augenklinik des UKSH Lübeck. Über die Schwere der Verletzungen liegen keine Erkenntnisse vor.

Weshalb der Gefahrstoffbehälter unter Druck stand und um welchen Stoff es sich handelte, müssen weitere Untersuchungen ergeben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?