Sattelzug kippt auf Pkw – Zwei Schwerverletzte


Werneck (pol) – Am Montagabend sind bei einem schweren Verkehrsunfall im Baustellenbereich der Autobahn 7 vier italienische Staatsangehörige zum Teil schwer verletzt worden. Ein Sattelzug samt Anhänger war umgekippt und begrub den Wagen der beiden Ehepaare im Frontbereich unter sich.

Gegen 20.00 Uhr war der Fahrer des Sattelzuges im Baustellenbereich zwischen dem Autobahndreieck Schweinfurt-Werneck und Wasserlosen in Richtung Fulda unterwegs, als er aus bislang unklaren Gründen zunächst ins Bankett geriet. Der Lkw-Führer steuerte gegen, kam nach links und prallte gegen einen entgegenkommenden Lastzug. Nun riss der Fahrer sein Lenkrad nach rechts, der Zug prallte gegen die Mittelleitplanke, kippte um und fiel auf den in Richtung Würzburg fahrenden Pkw mit zwei italienischen Ehepaaren.

Das Ehepaar im Fond des Wagens war zunächst eingeklemmt, die Beifahrerin konnte sich nach einiger Zeit allerdings selbst befreien. Ihr Ehemann am Steuer musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach ärztlicher Versorgung vor Ort brachte ein Rettungshubschrauber die beiden in eine Klinik. Die Eheleute im Heckbereich des Pkw schafften es, sich unmittelbar nach dem Unfall selbst aus dem Wrack zu retten. Beide blieben leichter verletzt und wurden vom Rettungsdienst erstversorgt und danach in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Ein zweiter Pkw, der ebenfalls in Richtung Würzburg unterwegs war, wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Hier entstand lediglich Blechschaden im Frontbereich.

Sowohl auf der Autobahn als auch auf den Umleitungsstrecken kommt es zu kilometerlangen Staus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?