Reutlingen: Wasserrettungseinsatz am Neckar


In Reutlingen wurde eine Frau aus dem Neckar gerettet. Foto: BF Reutlingen

In Reutlingen wurde eine Frau aus dem Neckar gerettet. Foto: BF Reutlingen

Reutlingen (BF) – Ein Radfahrer, unterwegs auf dem Neckartal-Radweg, alarmierte am Samstag (22.03.2014) um 09:15 Uhr Polizei und Rettungskräfte. Er hatte bei der Altenburger Brücke eine Person im Neckar treibend gesehen.

Die integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst alarmierte den Wasserrettungszug mit Tauchern der Feuerwehr Reutlingen sowie die Abteilungen Freiwillige Feuerwehr Altenburg und Oferdingen.

Die Feuerwehrleute aus Altenburg trafen zuerst ein und konnten dank der Hinweise des Radfahrers, der den Körper weiter verfolgt hatte, eine Frau im Uferbereich auf Höhe der ehemaligen Kläranlage orten. Das sofort zu Wasser gebrachte Rettungsboot und einer der unmittelbar danach eingetroffenen Taucher konnten die Frau retten. Sie klammerte sich an Ästen fest und drohte abzutreiben.

Nach der Rettung übernahmen Notarzt und Rettungsdienst die Versorgung der unterkühlten Patientin. Anschließend wurde sie auf die Intensivstation des Kreisklinikums gebracht.

Gemäß dem gemeinsamen Wasserrettungsplan waren zu diesem Einsatz neben den rund 70 Feuerwehrangehörigen aus Reutlingen auch die Feuerwehrtaucher aus Tübingen alarmiert. Vor Ort waren fünf Fahrzeuge der Feuerwehr mit 28 Einsatzkräften der Berufs- und freiwilliger Feuerwehr sowie vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes.

(Foto: BF Reutlingen)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?