Reizstoff in Mehrfamilienhaus – 36 gerettet


Stade (pol) – Am Donnerstagmorgen (20.06.2013) rückten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in Stade aus. Anwohner hatten einen stechenden Geruch gemeldet.

Unter Atemschutz rettete die Stader Feuerwehr 36 Bewohner im Alter von einem bis 70 Jahren. Zu ihrem Schutz setzten ihnen die Einsatzkräfte Fluchthauben auf. Draußen erfolgte die Erstversorgung durch Notärzte und Rettungsdienst.

Insgesamt 17 Rettungsfahrzeuge brachten die leicht verletzten Patienten zur ambulanten Untersuchung in eine Stader Facharztpraxis. 40 Rettungsdienstler und 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?