Rauchvergiftung nach Löschversuch


Nußloch (pol) –  In der Nacht zum Donnerstag wurden Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 00.30 Uhr in die Massengasse nach Nußloch bei Heidelberg gerufen. Ein Bewohner hatte einen Brand in einem Haus gemeldet.

Starker weißer Qualm drang aus einem Fenster im Erdgeschoss, als die 16 Wehrmänner der Nußlocher Feuerwehr sowie RTW und Notarzt kurz darauf nahezu zeitgleich eintrafen.

Die Lage klärte sich aber rasch. Die Feuerwehr musste nicht mehr maßgeblich eingreifen, da der Wohnungsmieter und ein Nachbar aus demselben Haus den Brand mit zwei Feuerlöschern bereits gelöscht hatten.

Dafür hatte der Rettungsdienst einiges zu tun: Die beiden Männer hatten Rauchgasvergiftungen erlitten und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?