PSNV-Unterstützung für Feuerwehr Dortmund


Dortmund (BF) – Die Feuerwehr in Dortmund kann ab sofort rund um die Uhr auf ein Team von 13 Notfallseelsorgern zurückgreifen. Die Fachkräfte für psychosoziale Unterstützung engagieren sich haupt- oder ehrenamtlich in der Notfallseelsorge und haben alle eine entsprechende Ausbildung durchlaufen.

Wie die Feuerwehr Dortmund auf ihrer Webseite berichtet, stehen die PSNV-Fachkräfte sowohl für die Betreuung Angehöriger nach einem Todesfall im häuslichen Bereich als auch bei größeren Schadenslagen zur Betreuung Betroffener oder Geschädigter an der Einsatzstelle zur Verfügung.

Die Grundlagen für ihre Aufgabe erhielten die Helfer kürzlich während eines Seminars im Ausbildungszentrum der Feuerwehr. Neben den Organisationsstrukturen erläuterte Dirk Thomas aus der Fachabteilung Rettungsdienst bei der Berufsfeuerwehr den Teilnehmern auch die zu beachtenden Besonderheiten im Feuerwehreinsatz. Einen Eindruck davon konnten sie beim anschließenden Besuch auf der Feuerwache 2 (Eving) gewinnen, wo Fahrzeuge und Geräte vorgestellt wurden.

Als nächstes werden die PSNV-Kräfte geschult, um die Vernetzung mit dem Team zur psychosozialen Unterstützung der Feuerwehr sicherzustellen. Hierbei geht es darum, Kollegen nach belastenden Einsatzsituation zur Seite zu stehen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?