Polizisten reanimieren 27-Jährigen


Kaarst (ots) – Um 06:30 Uhr erhielten Polizei und Rettungsdienst am Mittwoch (11.12.2013) einen Notruf aus Holzbüttgen. Anwohner hatten einen leblosen jungen Mann gemeldet.

Als die Streifenwagenbesatzung eintraf, stellte sich heraus, dass ein 27-Jähriger leblos in seinem Auto saß. Der 30-jährige Polizist und seine 32-jährige Kollegin zogen den jungen Mann aus dem Wagen und begannen mit Thoraxkompressionen. Wenige Augenblicke später setzte bei dem jungen Mann die Atmung wieder ein. Notarzt sowie Rettungsdienst übernahmen die Wiederbelebungs-Maßnahmen und brachten den 27-Jährigen in ein Krankenhaus.

4 Responses to “Polizisten reanimieren 27-Jährigen”

  1. Jörn on Dezember 12th, 2013 08:56

    Klasse-Einsatz. „Die Polizei – Dein Freund und Helfer“ – und das auch ohne AED und sonstigen „Schnickschnack“, reiner BASIC Life Support eben. 🙂

    Spätherbstliche Grüße aus dem Südwesten

  2. Frank on Dezember 12th, 2013 18:58

    Absolut top! Eine wunderbare Werbung!

    BASICs ohne Frage das Wichtigste. Hier bedarf es leider auch des Öfteren noch mehr Arbeit und Lobby. Es muss alles dafür getan werden, dass neben einer guten und!! praxisorientierten Basisausbildung auch AEDs auf einen Streifenwagen vorgehalten werden. U. a. in Bremen, Bremerhaven, Borken etc. ist dieses der Fall. Im Falle einer guten Rettungskette, bei der auch die Kollegen der Polizei r e c h t z e i t i g !!! Kenntnis erhalten, wenn jemand auf der Straße liegt, klappt es sehr gut.

    Kampf dem Herztod aus dem Norden.

  3. Oliver Stahl via Facebook on Dezember 12th, 2013 20:39

    Tolle Leistung, vielen Dank!

  4. Stefan M. Kemmer on Dezember 13th, 2013 18:03

    Respekt und Anerkennung für dieses vorbildliche Verhalten und der quasi einfachen Durchführung des BLS! Das schönste Weihnachten für alle Beteiligten… Das wünsche ich!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?