Plötzlicher Tod eines 12-Jährigen


Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – Ein zwölfjähriger Schüler aus Usingen hatte gestern gerade die Bahngleise am Bahnhof Neu Anspach überquert, als er plötzlich zusammenbrach.

Nachdem er die Gleise überquert hatte, brach der Junge ohne jede Fremdeinwirkung zusammen. Eine Berührung mit den Schranken oder dem herannahenden Zug gab es nicht.

Ein vor Ort anwesender Ersthelfer begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen, welche durch den schnell eintreffenden Notarzt fortgeführt wurden. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche verstarb der Junge noch am Bahnhof.

Die Schulkameraden, mit denen er unterwegs war, wurden durch alarmierte Teams des Kriseninterventionsdienstes betreut. Am Bahnhof befanden sich ca. 20 Schüler und Passanten. Feuerwehr und Polizei waren ebenfalls vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?