Pkw schleudert in Straßenbahnhaltestelle


Essen (ots) – Elf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt als am Freitagvormittag der Fahrer eines Pkws die Kontrolle verlor und in eine Straßenbahnhaltestelle schleuderte.

Nach Polizeiangaben fuhr ein 22-jähriger Essener am Freitagvormittag gegen 10.50 Uhr auf der Martin-Luther-Straße aus Richtung Altendorf kommend. In Höhe der Straße „Am Westbahnhof“ geriet sein Auto ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte dabei gegen eine auf dem Mittelstreifen gelegene Haltestelle. Zahlreiche Personen warteten dort auf die Straßenbahnen.

Durch den Pkw wurden acht Wartende erfasst und zum Teil schwer verletzt. Darunter befanden sich auch drei Kinder im Alter von vier, 13 und 14 Jahren. Der Fahrer des Unfallwagens wurde leicht verletzt. Zwei mittelbar beteiligte Personen erlitten einen Schock.

Ein 60-jähriger Schwerverletzter wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Die übrigen Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser der Umgebung eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?