Pkw gegen Bulli: Sieben Verletzte


Bad Wünnenberg (ots) – Auf dem Weg zum Fußballtraining sind am Mittwochnachmittag in Fürstenberg bei einem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Kleintransporter („Bulli“) fünf Jugendliche sowie die beiden Fahrzeugführer zum Teil schwer verletzt worden.

Gegen 17.35 Uhr war der Kleinbus, besetzt mit fünf Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, auf dem Grasweg von Fürstenberg in Richtung Helmern unterwegs, als zeitgleich ein 57-jähriger Fordfahrer einen Feldweg aus Richtung Haarener Straße in Fahrtrichtung Eilener Straße befuhr.

Im Kreuzungsbereich der beiden Feldwege stieß der Kleinbus frontal gegen die Beifahrerseite des Ford. Bei der Kollision drehte sich der Transporter um die eigene Achse und kam am Fahrbahnrand entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Ford kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte in einem Getreidefeld gegen einen Strommasten.

Während der 65-jährige Fahrer des Kleinbusses und vier der Jugendlichen leichte Verletzungen erlitten, zogen sich ein 15-jähriger Nachwuchsfußballer und der Fahrer des Ford schwere Verletzungen zu. Die Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn und nach Marsberg gebracht. Ausgelaufenes Öl streuten die Feuerwehrkräfte mit Bindemitteln ab.

Aus Sicherheitsgründen wurde zudem die Stromleitung des beschädigten Strommasten vom Netz genommen. Der Mast wurde noch am gleichen Abend durch einen neuen Masten ersetzt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?