Patientengerechte Rettung nach Überschlag


Neuss (BF) – Am Mittwochvormittag kam es auf der A 46 an der Anschlussstelle Uedesheim zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Sofort nach Eingang des Notrufes entsendete die Kreisleitstelle den Rüstzug der Feuerwehr Neuss sowie einen Rettungswagen und den Notarzt. Bei Eintreffen der ersten Einheiten wurde ein PKW vorgefunden, der nach einem heftigen Überschlag, stark beschädigt, im Grünstreifen der Autobahn stand.

Der Fahrer war schwer verletzt hinter dem Steuer eingeklemmt. Sofort begann der Rettungsdienst mit der medizinischen Versorgung des Patienten. Die Feuerwehr leitete in Kooperation mit dem Notarzt die sogenannte patientenorientierte Rettung ein. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde unter anderem das Dach des Fahrzeuges abgeschnitten. Immer wieder wechselten sich technische und medizinische Maßnahmen ab, bis endlich die Befreiung der Person aus dem Fahrzeugwrack gelang. Nach einer weiteren Versorgung durch den Notarzt wurde der Patient sofort in ein geeignetes Krankenhaus transportiert.

Zur Ermittlung der genauen Unfallursache nahm die Polizei sofort umfangreiche Ermittlungen auf.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?