Müllwerker von eigenem Lkw überrollt


Börsborn (pol) – Ein 40-jähriger Müllwerker ist am Mittwochnachmittag von einem Müllfahrzeug überrollt und dabei schwer verletzt worden.

Der Fahrer eines Müllentsorgungsfahrzeugs war mit dem Lkw vorwärts in Börsborn in die „Alte Woogstraße“ gefahren. Hierbei wurden durch einen Müllwerker die gelben Säcke eingesammelt. Am Ende der Straße bestand keine Möglichkeit, den Lkw zu wenden, sodass das Fahrzeug rückwärts in Richtung Hauptstraße gefahren werden musste.

Vereinbarungsgemäß fungierte der Müllwerker als Einweiser und befand sich auf dem in Fahrtrichtung gesehen rechten Trittbrett am Fahrzeugheck. Nach Angaben des Fahrers war vereinbart, dass der Müllwerker sich nur zeigt, wenn ein Hindernis droht. Da dieser nicht zu sehen war, fuhr der Fahrer weiterhin rückwärts und stellte erst nach einer Fahrtstrecke von ca. 15 Metern fest, dass er den Müllwerker teilweise mitgeschleift und auch überrollt hatte.

Der Verletzte lag nun in einem Abstand von fünf Metern vor dem Lkw. Er wurde mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Homburg geflogen. Nach Auskunft der Ärzte hat er mehrere Frakturen und Prellungen erlitten; Lebensgefahr besteht offenbar nicht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?