München: Frau aus der Isar gerettet


München (BF) – Spaziergänger hatten am Donnerstagmittag (29.05.2014) gegen 13:20 Uhr die Einsatzkräfte der Feuerwehr München wegen eines Ertrinkungsunfalls zur Boschbrücke gerufen.

Noch vor Ankunft der Feuerwehr versuchte ein Polizist, den leblosen Körper aus dem Fluss zu ziehen. Da dieser aber in der Mitte des Flusses trieb, konnte er ihn nicht erreichen. Auf Höhe der Praterinsel rettete ein Feuerwehrmann, gesichert durch einen Überlebensanzug und Leine, die circa 60-jährige Frau an die Ufermauer und brachte sie schließlich nach oben.

Rettungsdienstkräfte begannen gemeinsam mit einem Notarzt die Wiederbelebungsmaßnahmen. Kurz darauf konnte die Patientin mit eigenem Herzrhythmus zur weiteren Behandlung auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht werden. Der Gesundheitszustand der Frau sei als kritisch einzustufen, teilte die Feuerwehr mit.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?