Matrose nach Sturz in Mittellandkanal verstorben


Braunschweig (ots) – Beim Abbiegen eines sogenannten Schubverbandes (ein Schiebeschiff und zwei Schublaichter mit Containern beladen) vom Braunschweiger Hafen in den Mittellandkanal ist in den frühen Morgenstunden des Sonntag ein 28-jähriger polnischer Matrose aus bislang unbekannten Gründen ins Wasser gefallen.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen der beiden anderen an Bord befindlichen Männer (1. und 2. Kapitän, 51 und 54 Jahre, polnisch) konnte der Mann nur noch bewusstlos aus dem Wasser gezogen werden.

Durch den alarmierten Notarzt wurde der 28-Jährige reanimiert und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dort ist er dann in den Nachmittagsstunden verstorben.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?