Mannheim: Güterzug kollidiert mit Eurocity


Mannheim (ots) – Ein Eurocity-Zug der Deutschen Bahn und ein Güterzug sind am Freitagabend (01.08.2014) kurz vor dem Mannheimer Hauptbahnhof verunglückt.

Um 20:51 Uhr war der EuroCity 216 (Graz – Saarbrücken) im Bereich des Mannheimer Hauptbahnhofs mit einem Güterzug der Firma ERS Railways (Duisburg – Sopron/Ungarn) zusammengestoßen. In Folge einer so genannten Flankenfahrt entgleisten fünf der neun Wagen des Eurocity-Zuges. Zwei der entgleisten Wagen stürzten nach Angaben der Bahn um. 250 Reisende hätten mit Hilfe der Rettungskräfte den Zug verlassen.

Wie die Polizei mitteilte, befanden sich in den beiden Waggons 110 Fahrgäste. Insgesamt wurden 35 Personen verletzt. 14 Verletzte mussten vom Rettungsdienst in Kliniken nach Mannheim und Ludwigshafen gebracht werden. Vier Personen gelten als schwerverletzt.

Neben der Bundespolizei waren 80 Einsatzkräfte der Mannheimer Feuerwehr, 110 Kräfte des Rettungsdienstes sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn und die Mannheimer Polizei mit 30 Beamten im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?